Lade...
 

Monografien, Sammelbände

  • Assmann, Aleida: Der lange Schatten der Vergangenheit. Erinnerungskultur und Geschichtspolitik. C. H. Beck, München 2006.
  • Assmann, Aleida: Geschichte im Gedächtnis. Von der individuellen Erfahrung zur öffentlichen Inszenierung. C. H. Beck, München 2007.
  • Assmann, Aleida: Die Zukunft der Erinnerung und der Holocaust (mit Geoffrey Hartman). Konstanz University Press, Konstanz 2012.
  • Assmann, Aleida: Das neue Unbehagen an der Erinnerungskultur. Eine Intervention. Beck, München 2013.
  • Aly, Götz: Die Belasteten. 'Euthanasie' 1939-1945. Eine Gesellschaftsgeschichte. Frankfurt a. M., S. Fischer 2013.
  • Barkow, Ben / Gross, Raphael / Lenarz, Michael (Hg.): Novemberpogrom 1938. Die Augenzeugenberichte der Wiener Library, London. Frankfurt a. M., Jüdischer Verlag 2008.
  • Battel, Franco: Wo es hell ist, dort ist die Schweiz. Flüchtlinge und Fluchthilfe an der Schaffhauser Grenze zur Zeit des Nationalsozialismus. Zürich 2000.
  • Bauz, Ingrid; Brüggemann, Sigrid; Maier, Roland (Hrsg.): Die Geheime Staatspolizei in Württemberg und Hohenzollern, Schmetterling, 2012.
  • Benz, Wolfgang (Hg.); Distel, Barbara (Hg.): Das Konzentrationslager Dachau 1933 - 1945. Geschichte und Bedeutung, BLZ, München 1994, S. 30-37.
  • Besnecker, Fritz: Das widerständige Leben des Friedrich B. 80 Jahre deutsche Geschichte - unten erlebt und aufgeschrieben von einem Antifaschisten und Kommunisten in Baden-Württemberg. Pahl-Rugenstein, Bonn 2011
  • Bloch, Erich: Geschichte der Juden von Konstanz im 19. und 20. Jahrhundert. Eine Dokumentation. Stadler, 1996.
  • Bloch, Erich: Das verlorene Paradies. Ein Leben am Bodensee 1897-1939. Sigmaringen, 1992.
  • Blumenthal, Otto: Die Verhaftung. In: Schoenberner, Gerhard (Hrsg.): Wir haben es gesehen. Augenzeugenberichte über die Judenverfolgung im Dritten Reich. Hamburg, 1962.
  • Böhler, Jochen: Auftakt zum Vernichtungskrieg. Die Wehrmacht in Polen 1939, Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, Bd. 550, Bonn 2006, Fischer-Taschenbuch Verlag, Frankfurt 2006.
  • Bohn, Willi: Transportkolonne Otto. Frankfurt/Main, 1970.
  • Bohny-Reiter, Friedel, Camp de Rivesaltes, Tagebuch einer Schweizer Schwester in einem französischen Internierungslager 1941-1942. Erweiterte Neuausgabe, Konstanz (Januar) 2010.
  • Bosch, Manfred: 'Der Abschied von Singen fiel uns nicht schwer…' Die Hohentwielstadt als letzte deutsche Station auf der Flucht verfolgter Juden. Singen 1983.
  • Bosch, Manfred: Als die Freiheit unterging. Eine Dokumentation über Verweigerung, Widerstand und Verfolgung im Dritten Reich in Südbaden. Konstanz 1985.
  • Bosch, Manfred: Bohème am Bodensee. Literarisches Leben am See von 1900 bis 1950. Lengwil, 1996.
  • Bosch, Manfred / Burger, Oswald: „Es war noch einmal ein Traum von einem Leben“. Schicksale jüdischer Landwirte am Bodensee 1930-1960. Mit einem Beitrag von Christoph Knüppel. Konstanz 2015.
  • Bundschuh, Werner: Das „Kartell des Schweigens“ bekommt Risse. In: Hanno Loewy, Peter Niedermair (Hg.): Hier. Gedächtnisorte in Vorarlberg 38-45, Hohenems-Wien: Bucher Verlag 2008, S. 126-147
  • Burchardt, Lothar; Schott, Dieter; Trapp, Werner: Konstanz im 20. Jahrhundert. Die Jahre 1914 bis 1945. Konstanz 1990.
  • Dörr, Margarete: "Wer die Zeit nicht miterlebt hat..." Frauenerfahrungen im Zweiten Weltkrieg und in den Jahren danach. Band 1: Lebensgeschichten, Band 2: Kriegsalltag, Band 3: Das Verhältnis zum Nationalsozialismus und zum Krieg. Frankfurt a. M.-New York, Campus Verlag 1998.
  • Eckart, Wolfgang Uwe: Medizin in der Diktatur. Ideologie, Praxis, Folgen. Böhlau Verlag, Wien, Köln, Weimar 2012.
  • Eiber, Ludwig: Außenlager des Konzentrationslagers Dachau. Bestandsaufnahme - Perspektiven, in: Spuren des Nationalsozialismus. Gedenkstättenarbeit in Bayern, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, München 2000, S. 111-121.
  • Eitel, Peter (Hg.): Ravensburg im Dritten Reich: Beiträge zur Geschichte der Stadt. Oberschwäbische Verl.-Anstalt, Ravensburg 1997
  • Engelsing, Tobias: Das jüdische Konstanz. Blütezeit und Vernichtung. Mit Beiträgen von Manfred Bosch, Lisa Foege und Birgit Lockheimer. Konstanz, Südverlag 2015.
  • Engelsing, Tobias: „Wir sind in Deutschland und nicht in Russland“: Eine Alltagsgeschichte der Volksschule in den Jahren 1933 - 1949 am Beispiel der Stadt Radolfzell am Bodensee, Faude, Konstanz 1987. ]
  • Engwert, Andreas / Kill, Susanne: Sonderzüge in den Tod. Die Deportationen mit der Deutschen Reichsbahn. Köln/Weimar/Wien, Böhlau Verlag 2009.
  • Faulstich, Heinz: Von der Irrenfürsorge zur „Euthanasie“. Geschichte der badischen Psychiatrie bis 1945. Freiburg, 1993.]
  • Fischer, Torben / Lorenz, Matthias N.(Hg.): Lexikon der ‚Vergangenheitsbewältigung‘ in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. transcript-verlag, Bielefeld 2015.
  • Frank, Niklas: Dunkle Seele, feiges Maul. Wie absurd, komisch und skandalös sich die Deutschen beim Entnazifizieren reinwaschen. Bonn, Diez 2016.]
  • Frei, Alfred G. (Hg.); Runge, Jens (Hg.): Erinnern - Bedenken - Lernen. Das Schicksal von Juden, Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen zwischen Hochrhein und Bodensee in den Jahren 1933-1945. Sigmaringen, 1990
  • Friedländer, Saul: Das Dritte Reich und die Juden. Die Jahre der Verfolgung. 1933 - 1939. München, Beck 1998.
  • Friedländer, Saul: Das Dritte Reich und die Juden. Die Jahre der Vernichtung. 1939 - 1945. München, Beck 2006.
  • Friedrich, Eckhardt (Hrsg.); Schmieder-Friedrich, Dagmar (Hrsg.): Die Gailinger Juden. Materialien zur Geschichte der Jüdischen Gemeinde Gailingen aus ihrer Blütezeit und den Jahren der gewaltsamen Auflösung. Konstanz, 1981.
  • Fröbe, Rainer: Der Arbeitseinsatz von KZ-Häftlingen und die Perspektive der Industrie, 1943-1945, in: „Deutsche Wirtschaft“. Zwangsarbeit von KZ-Häftlingen für Industrie und Behörden, hg. v. d. Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur, Hamburg 1991
  • Fröbe, Rainer: KZ-Häftlinge als Reserve qualifizierter Arbeitskraft. Eine späte Entdeckung der deutschen Industrie und ihre Folgen, in: Ulrich Herbert, Karin Orth, Christoph Dieckmann (Hg.): Die nationalsozialistischen Konzentrationslager - Entwicklung und Struktur, Bd. II, Göttingen 1998
  • Götz, Franz: Geschichte der Stadt Radolfzell. Schrift- und Bilddokumente, Urteile, Daten. Radolfzell (Hegau-Bibliothek; Band 12) 1967
  • Herbert, Ulrich (Hg.): Europa und der „Reichseinsatz“. Ausländische Zivilarbeiter, Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge in Deutschland 1938-1945, Essen 1991.
  • Hesse, Hans: Stolpersteine. Idee. Künstler. Geschichte. Wirkung. Essen, Klartext Verlag 2017]
  • Grandt, Michael: Unternehmen Wüste. Hitlers letzte Hoffnung. Das NS-Ölschieferprogramm auf der Schwäbischen Alb. Tübingen 2002.
  • Halbauer, Manuel: Fluchthelfer an Hochrhein und Bodensee 1938-1943, in: Wette, Wolfram (Hg.): Stille Helden. Judenretter im Dreiländereck während des Zweiten Weltkrieges. Freiburg i. Br. 2005.
  • Harten, Hans-Christian: Himmlers Lehrer. Die Weltanschauliche Schulung in der SS 1933-1945, Paderborn 2014; zur USR hier das Kapitel „Unterführerschulen“, S. 324ff.
  • Hausendorf, Sebastian: Radolfzell im „Dritten Reich“ 1933-1939. In: Stadt Radolfzell am Bodensee, Abteilung Stadtgeschichte (Hrsg.): Radolfzell am Bodensee - Die Chronik. Stadler, Konstanz 2017, ISBN 978-3-7977-0723-9, S. 246-267.
  • Hausendorf, Sebastian: »Eine böse Mißwirtschaft«. Radolfzell 1933-1935. Konstanz, UVK 2012.]
  • Herbert, Ulrich: Fremdarbeiter. Politik und Praxis des „Ausländer-Einsatzes“ in der Kriegswirtschaft des Dritten Reiches, Berlin-Bonn 1999.
  • Hensle, Michael: „Rundfunkverbrechen“ vor nationalsozialistischen Sondergerichten. Eine vergleichende Untersuchung der Urteilspraxis in der Reichshauptstadt Berlin und der südbadischen Provinz. Diss., Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin 2001, TU-Berlin, Online, PDF
  • Herbert, Ulrich: Geschichte der Ausländerpolitik in Deutschland. Saisonarbeiter, Zwangsarbeiter, Gastarbeiter, Flüchtlinge, München 2001
  • Hilberg, Raul: Die Vernichtung der Europäischen Juden, Bd. 1 bis 3, Fischer, 1999.
  • Hofmann, Andrea: Künstler auf der Höri. Zuflucht am Bodensee in der ersten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts. Konstanz, 1989.
  • Jenner, Harald: Quellen zur Geschichte der “Euthanasie”-Verbrechen 1939-1945 in deutschen und österreichischen Archiven. Ein Inventar. Im Auftrag des Bundesarchivs bearbeitet von Dr. Harald Jenner 2003/2004; Bundesarchiv Berlin, PDF]
  • Johann-August-Malin-Gesellschaft (Hg.): Von Herren und Menschen. Verfolgung und Widerstand in Vorarlberg 1933-1945. Beiträge zu Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs, Band 5. Bregenz, Fink's Verlag 1985, 411 Seiten (vergriffen)
  • Kappes, Reinhild: … und in Singen gab es keine Juden? Eine Dokumentation. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Singen. Sigmaringen, 1991.
  • Kastilan, Jochen: Das Konzentrationslager Spaichingen. In: Spaichinger Stadtchronik, Spaichingen, 1990
  • Keller, Erwin: Als die Franzosen kamen. Kriegsende 1945 im oberen Hegau. Eine Dokumentation über das Ende des 2. Weltkrieges 1945-1946. Hrsg.: Heimat- und Verkehrsverein und der Stadt Aach. Singen, 1985.
  • Keller, Stefan: Grüningers Fall. Geschichten von Flucht und Hilfe, Zürich 1993.
  • Klee, Ernst: „Euthanasie“ im NS-Staat. Die „Vernichtung lebensunwerten Lebens“, Frankfurt 1983.
  • Klee, Ernst: „Euthanasie“ im Dritten Reich. Die „Vernichtung lebensunwerten Lebens“. Vollständig überarbeitete Neuausgabe, Frankfurt 2010.
  • Klee, Ernst: Deutsche Medizin im Dritten Reich. Karrieren vor und nach 1945, Frankfurt a. M. 2001.
  • Klöckler, Jürgen: Eine Ikone der Fasnacht am Bodensee. Zur NS-Vergangenheit des Konstanzer und Stockacher Fasnachters Willi Hermann, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensee und seiner Umgebung, 137. Heft 2019, Thorbecke, Ostfildern 2019, (32 S.), Sonderdruck, Thorbecke, Ostfildern 2019]
  • Klöckler, Jürgen: Selbstbehauptung durch Selbstgleichschaltung. Die Konstanzer Stadtverwaltung im Nationalsozialismus. Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen. Hrsg. vom Stadtarchiv Konstanz. XLIII. Thorbecke, Ostfildern 2012.]
  • Klöckler, Jürgen: SS-Obersturmbannführer Heinrich Koeppen. Zur Biographie des ersten Kommandanten der Radolfzeller SS-Kaserne, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Band 129, Thorbecke, Ostfildern 2011, S. 287-290. Digitalisat.]
  • Klöckler, Jürgen: Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit in Konstanz im Zweiten Weltkrieg. In: Klöckler, Jürgen (Hg.): Konstanz in beiden Weltkriegen, UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 2004.
  • Klöckler, Jürgen (Hg.): Konstanz in beiden Weltkriegen, UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 2004.
  • Knauer, Mathias; Frischknecht, Jörg: Die unterbrochene Spur. Antifaschistische Emigration in der Schweiz von 1933 bis 1945. Zürich, 1983.
  • Koop, Volker: In Hitlers Hand. Sonder- und Ehrenhäftlinge der SS, Wien, Köln, Weimar 2010, hier das Kapitel: Die Verfolgung der französischen Elite, zu Maxime Weygand hier S. 122-129.
  • Krummenacher-Schöll, Jörg: Flüchtiges Glück. Die Flüchtlinge im Grenzkanton St. Gallen zur Zeit des Nationalsozialismus, Zürich 2005.
  • Krummenacher-Schöll, Jörg: Rettungshafen Ostschweiz. Die Flüchtlingsströme am Bodensee zum Ende des Zweiten Weltkriegs. In: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Band 125, Thorbecke, Ostfildern 2007, S. 153-170. Digitalisat.
  • Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg (Hg.) Dorf unter dem Hakenkreuz. Diktatur auf dem Land im deutschen Südwesten 1933 bis 1945.
  • Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hg.): Formen des Widerstands im Südwesten. 1933-1945. Scheitern und Nachwirken. Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm, 1994.
  • Landtag von Baden-Württemberg (Hg.), Das Gedenkbuch für NS-Verfolgte und dabei zu Tode gekommene württembergische und badische Abgeordnete, Stuttgart o.J. (2004?)
  • Loewy, Hanno; Einetter, Raphael: Über die Grenze. 52 Fluchtgeschichten zwischen Bodensee und Gebirge 1938 bis 1945. ‎Bucher Verlag 2023. ISBN 978-3990186824
  • Lieske, Dagmar: Unbequeme Opfer? „Berufsverbrecher“ als Häftlinge im KZ Sachsenhausen. Metropol Verlag, Berlin 2016.
  • Mack, Cécile: Die badische Ärzteschaft im Nationalsozialismus. Peter Lang, Frankfurt a. M. 2001.
  • Meier, Ingeborg: Die Stadt Singen am Hohentwiel im Zweiten Weltkrieg. Konstanz, 1992.
  • Meier, Ingeborg: Zwangsarbeiter. In: Gottmadingen. Vom Bauernhof zur Industriegemeinde. Gottmadingen 1997. S. 229-246.
  • Meyer, Fredy: Wahlwies. Ein Dorf und seine Geschichte. Stähle Druck und Verlag. Engen 1990.
  • Mitscherlich, Alfred / Mielke, Fred: Das Diktat der Menschenverachtung. Eine Dokumentation. Verlag Lambert Schneider, Heidelberg 1947.
  • Mitscherlich, Alfred / Mielke, Fred: Wissenschaft ohne Menschlichkeit Medizinische und eugenische Irrwege unter Diktatur, Bürokratie und Krieg. Verlag Lambert Schneider, Heidelberg 1949.
  • Moos, Samuel: Die Geschichte der Juden in Hegaudorf. Randegg, 1986.
  • Moser, Arnulf: Die Napola Reichenau: von der Heil- und Pflegeanstalt zur nationalsozialistischen Eliteerziehung; (1941 - 1945). Konstanz: Stadler, 1997
  • Moser, Arnulf: Wilhelm Schürmann-Horster (1900 - 1943). Ein politischer Schauspieler als Opfer des Nationalsozialismus. In: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Band 125, Thorbecke, Ostfildern 2007, S. 141-152. Digitalisat.
  • Müller-Hill, Benno: Tödliche Wissenschaft. Die Aussonderung von Juden, Zigeunern und Geisteskranken 1933-1945. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt 1984, ²1988.]
  • Oesterle, Kurt: Doktor Faust besiegt Shylock. Wie Ludwig Finckh den Hohenstoffel rettete und wie der Reichsführer-SS Heinrich Himmler als sein Mephisto ihm dabei half, in: Hegau 42 (1997/98), S. 191-208. Jetzt auch im e-book: Kurt Oesterle: Heimatsplitter im Weltgebäude, 2017.
  • Orth, Karin: Das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Eine politische Organisationsgeschichte, Hamburg 1999.
  • Ottenheimer, Fritz: Wie hat das geschehen können, Von Konstanz in die USA durch den Krieg und zurück. In Wiehn, Erhard Roy (Hg.): Jüdische Schicksale 1925 – 1996, Konstanz 1996
  • Overlack, Anne: „In der Heimat eine Fremde“. Das Leben einer deutschen jüdischen Familie im 20. Jahrhundert. Tübingen, Klöpfer & Meyer 2016.
  • Paul, Gerhard; Mallmann, Klaus-Michael (Hg.): Die Gestapo im Zweiten Weltkrieg. Heimatfront und besetztes Europa. Primus. Darmstadt 2000.
  • Peter, Klaus Michael: Stadtrundfahrt durch die Geschichte der Stadt Singen (Hohentwiel) 1930-1950. Singen 1988.
  • Picard, Jacques: Die Schweiz und die Juden 1933-1945. Schweizerischer Antisemitismus, jüdische Abwehr und internationale Migrations- und Flüchtlingspolitik, Zürich 1997.
  • Picard, Jacques: Die Schweiz. Hilfe, Selbsthilfe und Solidarität entlang der Grenze, in: Wolfgang Benz, Juliane Wetzel (Hg.): Solidarität und Hilfe für Juden während der NS-Zeit, Bd.1, Berlin 1996, S.233-261.
  • Pichler, Meinrad: NS-Herrschaft in Vorarlberg 1938-1945. In: Hanno Loewy, Peter Niedermair (Hg.): Hier. Gedächtnisorte in Vorarlberg 38-45, Hohenems-Wien: Bucher 2008, S. 112-125
  • Pichler, Meinrad (Hg.): Nachträge zur neueren Vorarlberger Landesgeschichte. Beiträge zu Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs, Band 1. Bregenz, Fink's Verlag 1983 (1. Aufl. 1982), 212 Seiten (vergriffen)
  • Pretsch, Hermann J. (Hg.): „Euthanasie“. Krankenmorde in Südwestdeutschland. Die nationalozialistische 'Aktion T4' in Württemberg 1940 bis 1945. Zwiefalten, Verl. Psychiatrie und Geschichte 1996.
  • Proske, Wolfgang (Hg.): Täter, Helfer, Trittbrettfahrer. NS-Belastete in Baden-Württemberg. Bislang erschienen: Band 1: Ostalb (Ulm, Klemm + Oelschläger 2010); Band 2: Ulm/Neu-Ulm (2013); Band 3: Östliches Württemberg (2014); Band 4: Oberschwaben (Gerstetten, Kugelberg 2015); Band 5: Bodenseeraum (Gerstetten, Kugelberg 2016); Band 6: Südbaden (Gerstetten, Kugelberg 2017); Band 7: Nordbaden (Gerstetten, Kugelberg 2017), Band 8: Nördliches Baden-Württemberg (Gerstetten 2018), Band 9: Südliches Baden-Württemberg (Gerstetten 2018). Zur Schriftenreihe: Website des Herausgebers. ]
  • Raim, Edith: Justiz zwischen Diktatur und Demokratie. Wiederaufbau und Ahndung von NS-Verbrechen in Westdeutschland 1945-1949. München, Oldenbourg Verlag 2013.]
  • Rathke, Hartmut: Stockach im Zeitalter der Weltkriege. (Hegau-Bibliothek Bd. 123), Konstanz 2004.
  • Reichhardt, Horst (Hg.): Die Frau eines Rabbiners erinnert sich: (1933 - 1938) / Jenny Bohrer. Schaffhausen, Loco 2005.
  • Richter, Gabriel (Hrsg.): Die Fahrt ins Graue(n). Die Heil- und Pflegeanstalt Emmendingen 1933-1945 und danach. Zweite, durchgesehene und erweiterte Auflage, Emmendingen 2005.
  • Römer, Gernot: „Wir haben uns gewehrt“. Wie Juden aus Schwaben gegen Hitler kämpften und wie Christen Juden halfen, Augsburg 1995, S. 17-21
  • Römer, Gernot: Der Leidensweg der Juden in Schwaben, Augsburg 1983, S. 88-90;
  • Rohrkamp, René: „Weltanschaulich gefestigte Kämpfer“. Die Soldaten der Waffen-SS 1933-1945. Organisation - Personal - Sozialstrukturen. Paderborn, München, Wien, Zürich, F. Schöningh 2010.
  • Roos, Dorothea: Der Karls­ru­her Ar­chi­tekt Her­mann Rein­hard Alker. Bauten und Projekte 1921 bis 1958, Tübingen, Berlin 2012.
  • Roser, Hubert (Hg.): Widerstand als Bekenntnis. Die Zeugen Jehovas und das NS-Regime in Baden und Württemberg. UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 1999
  • Ruch, Christian / Rais-Liechti, Myriam / Peter, Roland: Geschäfte und Zwangsarbeit. Schweizer Industrieunternehmen im «Dritten Reich», Zürich 2001.
  • Schadt, Jörg (Bearb.) / Stadtarchiv Mannheim (Hg.): Verfolgung und Widerstand unter dem Nationalsozialismus in Baden. Die Lageberichte der Gestapo und des Generalstaatsanwalts Karlsruhe 1933-1940. Kohlhammer, Stuttgart 1976
  • Schaefer, William: Schicksale männlicher Opfer des § 175 StGB in Südbaden 1933-1945, in: Zeitschrift des Breisgau-Geschichtvereins „Schau-ins-Land“, 128. Jahrbuch 2009, S. 145-170. Online: Freiburger historische Bestände-digital, UB Freiburg.
  • Schäfer, Michael; Stender, Detlef: Auf den Spuren des Bären. Der Singener Geschichtspfad. Singen, 1989.
  • Schalm, Sabine: Überleben durch Arbeit? Außenkommandos und Außenlager des KZ Dachau 1933-1945. Berlin 2009.
  • Schnabel, Thomas / LPB BW, Haus der Geschichte BW (Hrsg.): Formen des Widerstands im Südwesten 1933-1945. Scheitern und Nachwirken. Ulm 1994.
  • Schoppmann, Claudia: Fortgesetzte Beihilfe zur illegalen Auswanderung von Juden nach der Schweiz. Das Hilfsnetz um Luise Meier und Josef Höfler, in: Wolfram Wette (Hg.): Stille Helden. Judenretter im Dreiländereck während des Zweiten Weltkrieges. Freiburg i. Br. 2005.
  • Schulte, Jan Erik / Wildt, Michael (Hrsg.): Die SS nach 1945. Entschuldungsnarrative, populäre Mythen, europäische Erinnerungsdiskurse. Göttingen 2018.
  • Schwersenz, Jizcha: Die versteckte Gruppe. Ein jüdischer Lehrer erinnert sich. Berlin, 1988.
  • Schwarz, Gudrun: Die nationalsozialistischen Lager, Frankfurt/Main-New York 1990
  • Seiffert, Hans-Hermann: Entrechtet - verschleppt - ermordet — Der Weg der Konstanzer Jüdin Johanna Hammel in die Gaskammer von Auschwitz-Birkenau 1898-1942. Konstanz 2007 (Erweiterte Neuausgabe für Herbst 2010 geplant).
  • Seiffert, Hans-Hermann: In Argentinien gerettet - in Auschwitz ermordet - Die Schicksale der jüdischen Familien Salomon Guggenheim aus Konstanz und Abraham Guggenheim aus Donaueschingen 1933-1942. Konstanz (April) 2010.
  • Spoerer, Mark: Zwangsarbeit im Dritten Reich. Verantwortung und Entschädigung, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 51 (2000)
  • Spoerer, Mark: Zwangsarbeit unter dem Hakenkreuz. Ausländische Zivilarbeiter, Kriegsgefangene und Häftlinge im Deutschen Reich und im besetzten Europa 1939-1945, Stuttgart-München 2001.
  • Stadt Tuttlingen (Hrsg.): Nationalsozialismus in Tuttlingen. Beiträge zur Zeitgeschichte. Tuttlingen, 1985
  • Stadtverwaltung Radolfzell, Abteilung Stadtgeschichte (Hg.), Hildegard Bibby (Texte): Schriftenreihe zur Geschichte der Stadt Radolfzell am Bodensee. Band 1: „Das ist mir in Erinnerung geblieben“ - ZeitzeugInnen in Radolfzell 1930-1950, Interviews: Arbeitskreis ZeitzeugInnen in Radolfzell 1930-1950, Konstanz 2015.
  • Steinbach, Peter / Stöckle, Thomas / Thelen, Sibylle / Weber, Reinhold (Hg.): Entrechtet - verfolgt - vernichtet. NS-Geschichte und Erinnerungskultur im deutschen Südwesten. Landeskundliche Reihe Bd. 45, Landeszentrale für Politische Bildung, Stuttgart 2016. Vgl.: zum Download.
  • Stolle, Michael: Die Geheime Staatspolizei in Baden. Personal, Organisation, Wirkung und Nachwirken einer regionalen Verfolgungsbehörde im Dritten Reich. UVK-Verlagsgesellschaft, Konstanz 2001
  • Tholander, Christa: Fremdarbeiter. Ausländische Arbeitskräfte in Friedrichshafen, Diss. Univ. Konstanz, Konstanz: Universitätsverlag 2001.
  • Vollnhals, Clemens (Hrsg.): Entnazifizierung. Politische Säuberung und Rehabilitierung in den vier Besatzungszonen 1945–1949. München, dtv 1991.
  • Waibel, Wilhelm J.: Schatten am Hohentwiel: Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene in Singen, Labhard 1997.
  • Walser, Harald: Bombengeschäfte. Vorarlbergs Wirtschaft in der NS-Zeit. Studien zur Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs, Band 6. 1989 (vergriffen)
  • Weick, Käte (Hg.): Widerstand und Verfolgung in Singen und Umgebung: Berichte, Lebensbilder u. Dokumente. Hrsg. im Auftr. d. Vereinigung d. Verfolgten d. Naziregimes, Bund d. Antifaschisten, Baden-Württemberg. Neuss, Planbeck & Co Druck und Verlag (1982).
  • Welzer, Harald; Moller, Sabine; Tschuggnall, Karoline: „Opa war kein Nazi“. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis. Fischer, Frankfurt a. M. 2005.
  • Westemeier, Jens: Hans Robert Jauß. Jugend, Krieg und Internierung. Konstanz University Press, Konstanz 2016.
  • Wette, Wolfram (Hg.): Stille Helden. Judenretter im Dreiländereck während des Zweiten Weltkrieges. Herder, Freiburg i. Br. 2005.
  • Wiedeking, Elmar: Das Ende - Eine Spurensuche im Hegau, am Bodensee, in Vorarlberg. Selbstverlag des Autors 2013. → vgl. http://www.spurensuche-wiedeking.de]
  • Wiehn, Erhard Roy (Hg.): Oktoberdeportationen 1940, Hartung-Gorre, Konstanz, 1990
  • Wiehn, Erhard Roy: Zum Reichspogrom 1938. Die Ereignisse in Konstanz 70 Jahre danach zum Gedenken. Hartung-Gorre, Konstanz, 2008
  • Wiehn, Erhard Roy (Hg.): Jüdische Gemeinde Kreuzlingen. 70 Jahre . Geschichte, Erinnerungen, Dokumente. 1939 - 2009. Hartung-Gorre, Konstanz, 2009.
  • Wiehn, Erhard Roy: Novemberpogrom 1938. Die „Reichskristallnacht“ in der Erinnerung jüdischer Zeitzeugen der Kehilla Kedoscha. Konstanz 50 Jahre danach. Konstanz, 1988
  • Wiehn, Erhard Roy (Hg.): Camp de Gurs: zur Deportation der Juden aus Südwestdeutschland 1940. 70 Jahre Deportation der badischen und saarpfälzischen Jüdinnen und Juden nach Gurs, Rivesaltes und andere südwestfranzösische Internierungslager, Hartung-Gorre, Konstanz, 2010
  • Wiehn, Erhard Roy (Hg.): Hans-Herrmann Seiffert. In Argentinien gerettet - in Auschwitz ermordet. Die Schicksale der jüdischen Familien Salomon Guggenheim aus Konstanz und Abraham Guggenheim aus Donaueschingen 1933-1942. Hartung-Gorre, Konstanz, 2010
  • Wieler-Bloch, Raffael: Richard Liebermann - Der gehörlose Porträt- und Landschaftsmaler 1900-1966. Konstanz (April) 2010.
  • Wiemann-Stöhr, Ingeborg: Die pädagogische Mobilmachung. Schule in Baden im Zeichen des Nationalsozialismus. Verlag Julius Klikhardt, Bad Heilbrunn 2018.
  • Wilke, Karsten: Die „Hilfsgemeinschaft auf Gegenseitigkeit“ (HIAG) 1950-1990. Veteranen der Waffen-SS in der Bundesrepublik. Paderborn, München, Wien, Zürich. F. Schöningh 2011.
  • Woll, Gunda; Allgaier-Schutzbach, Marliese; Hugel, Arnulf: „Wir hatten immer Hunger“. Dokumentation eines Besuchs von ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern nach 50 Jahren in Tuttlingen. Hrsg. vom Museum der Stadt Tuttlingen. Tuttlingen, 1997
  • Wolter, Markus: Die Radolfzeller Ärzteschaft im Nationalsozialismus. Das Fallbeispiel Dr. med. Hans Foerster (1894-1970), in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, 138 (2020), Thorbecke Verlag, Ostfildern 2020, S. 157–192.
  • Wolter, Markus: Die SS-Garnison Radolfzell 1937-1945. In: Stadt Radolfzell am Bodensee, Abteilung Stadtgeschichte (Hrsg.): Radolfzell am Bodensee - Die Chronik. Stadler, Konstanz 2017, ISBN 978-3-7977-0723-9, S. 268-303. Sonderdruck: www.radolfzell.de
  • Wolter, Markus: Radolfzell im Nationalsozialismus - Die „Heinrich-Koeppen-Kaserne“ als Standort der Waffen-SS, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Band 129, Thorbecke, Ostfildern 2011, S. 247-286. Sonderdruck: Jan Thorbecke Verlag.
  • Wolter, Markus: Dr. Ludwig Finckh - „Blutsbewusstsein“. Der Höri-Schriftsteller und die SS. In: Proske, Wolfgang (Hg.): Täter-Helfer-Trittbrettfahrer. NS-Belastete aus dem Bodenseeraum, Kugelberg Verlag, Gerstetten 2016, S. 78-102.
  • Wolter, Markus: Der SS-Arzt Josef Mengele zwischen Freiburg und Auschwitz. Ein örtlicher Beitrag zum Banalen und Bösen. In: Schau-ins-Land, Zeitschrift des Breisgau-Geschichtsvereins, Jahrbuch 133 (2014), Freiburg 2015
  • Wolter, Markus: Prof. Dr. Eugen Fischer: Die Freiburger Schule des Rassenwahns. In: Proske, Wolfgang (Hg.): Täter Helfer Trittbrettfahrer. NS-Belastete aus Baden-Württemberg, Band 9: NS-Belastete aus dem Süden des heutigen Baden-Württemberg. Kugelberg Verlag, Gerstetten 2018, S. 66–91, ISBN 978-3-945893-10-4.
  • Zang, Gerd: Die zwei Gesichter des Nationalsozialismus. Singen am Hohentwiel im Dritten Reich. Die lokale Entwicklung zwischen allgemeiner Barbarei und örtlicher Modernisierung. Sigmaringen, 1994.
  • Zimmermann, Michael: Arbeit in den Konzentrationslagern. Kommentierende Bemerkungen, in: Ulrich Herbert, Karin Orth, Christoph Dieckmann (Hg.): Die nationalsozialistischen Konzentrationslager - Entwicklung und Struktur, Bd. II, Göttingen 1998.